Survival Tee gegen Grippe, Kopfschmerzen und Fieber

In einer Survivalsituation gibt es keine Apotheke. Im Survival müssen Sie sich selbst helfen, und zwar mit dem, was die Natur Ihnen zur Verfügung stellt.

Während der kalten Jahreszeit ist es besonders wichtig, das Immunsystem zu stärken. Sie benötigen dafür weder einen Obstgarten noch einen Gemüsegarten. Gehen Sie einfach in den Wald und holen Sie sich Ihre Vitamine kostenlos.

Eine Mischung aus Weiden und Kiefernadeln ist ein idealer Tee, der das Immunsystem stärkt. Er hilft auch bei akuter Grippe. Die Weidenrinde wirkt wie ein natürliches Aspirin. Sie vertreibt Kopfschmerzen und senkt das Fieber. Ideal bei Grippe und Verkühlung. Die Kiefernadeln liefern extrem viel Vitamin C. Kiefernadeln enthalten im Vergleich mehr Vitamin C als eine frischen Orange.

Survival Medizin Weiden Kiefern Tee

Allerdings wird das Vitamin C durch Hitze zerstört. Dadurch ist die Orange zumindest im Geschmack der Sieger. Die Kiefernnadeln schmecken roh nämlich nicht optimal.

Aber alleine unter einer Weide zu sitzen, vertreibt Kopfschmerzen. Sammeln Sie Weidenäste und schälen Sie die Rinde. Schneiden Sie die Rinde und die Kiefernadeln möglichst klein auf. So treten die Stoffe besser aus den Pflanzen aus. Geben Sie einen Teelöffel der Pflanzen auf eine Tasse Wasser. Geben Sie die Pflanzen in kochendes Wasser und lassen Sie den Tee 5 Minuten ziehen.

Dieser Tee hilft nicht nur, er schmeckt auch ungesüßt sehr gut. Bleiben Sie gesund und stark. Das ist nicht nur in einer Survival Situation wichtig, sondern jeden Tag.

3 Gedanken zu “Survival Tee gegen Grippe, Kopfschmerzen und Fieber

  1. Eine kleine Anmerkung am Rande, man könnte die Wirkung des Tees noch erhöhen wenn einige Hagebutten (ohne Samen und deren Härchen, diese reizen) beigefügt werden oder ein paar Beeren der Schlehe (Schwarzdorn). Bei der Schlehe erst bitte nach dem ersten Frost da sonst eine stark adstringierende Wirkung der Beeren vorliegt.

    Beide Beeren sind „Power Früchte“ und auch noch im Winter zu finden.

    Herzlichst Sonja

  2. Der Tee ist super, erst recht mit Honig und etwas Milch.
    Aber Schwangere dürfen den Tee NICHT trinken da er zu einem Abbruch der Schwangerschaft führen kann! Liegt an dem Tannin und dem Terpentinöl.
    Und Zucker sollte man für diesen Tee auch nicht verwenden da der Tee einem dann übelst auf den Magen schlagen kann.
    Die Toxinen kommen auch stärker raus wenn man den Tee zulange kocht.
    Mit frischen Nadeln sollte man den Tee so zubereiten wie man grünen Tee zubereitet. Dann ist man 100% auf der sicheren Seite. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.