Survival Nahrung – Wilder Spargel

Im Frühjahr gibt es eine Menge an Wildgemüse. Im Survival und im Leben draußen ist das eine Zeit, in der man kaum noch mit dem Sammeln nachkommt. Aus dem Überangebot habe ich heute eine Pflanze ausgewählt, die ich Ihnen gerne zeigen möchte.

Wildspargel ist aber nicht nur im Survival eine Delikatesse. Er eignet sich hervorragend für zu Hause. Sein herber Geschmack ist bei vielen Kennern beliebt. Gleich um die Ecke gibt es ein Spezialitäten Restaurant. Dort wird der Wildspargel auch verkocht.

Im Überlebensfall haben Sie mit dieser Pflanze eine Wildnisdelikatesse. Zu Hause eine Rarität, mit der Sie Ihre Gäste verblüffen können. Im nächsten Video zeige ich Ihnen, wie man diesen speziellen Kochtopf aus Rinde herstellt und in einem weiteren Video werde ich Ihnen zeigen, was man mit dem Spargel noch anstellen kann.

Bis dahin alles Gute

 

9 Gedanken zu “Survival Nahrung – Wilder Spargel

  1. Super Video, vielen Dank! Vorkommen von Mäusedorn sind mir hier in der Umgebung von Steyr nicht bekannt, ich machs im Frühling immer mit den Spitzen des jungen Hopfen (solange die höhenmäßig noch in „Reichweite“ sind). Man findet ihn hier entlang der Gewässer fast überall. Roh kratzen sie etwas im Hals, aber gekocht sind sie eine Köstlichkeit.

    lg Robert

  2. Super Videos!
    Danke für diese tolle Anleitung! Ich werde das zu Pfingsten mit meinen Kids einmal nachmachen und falls wir nichts Kochbares finden, werde ich einen wilden Pfefferminztee im Rindenkochtopf machen.
    Das geplante Projekt besteht jedenfalls aus:

    Feuer machen aus natürlichen Hilfsmitteln
    Rindenkochtopf fertigen
    Kochen

    Ich denke, dass das den Kindern eine willkommene Abwechslung zu WOW bieten wird…

    Liebe Grüße

    Rudolf

    • Lieber Rudolf,
      da wünsche ich euch viel Spaß. Gut, dass die Kinder einen solchen Papa haben. Sie werden es lieben.
      Meine haben am WE auch schon fleißig gebaut. lgJürgen

  3. Das ist aber nicht der wilde Spargel, der hier bei uns im Mittelmeerraum ab Anfang Februar bis Mitte März gesammelt wird. Unser Spargel hier heißt Asparagus acutifolius – auf Deutsch spitzblättriger Spargel und sieht ganz anders aus, sowohl als Pflanze als auch als Trieb. Den im Video gezeigten Ruscustrieb habe ich hier noch nie gesehen.

    • Liebe Margit, da hast du Recht. Wilder Spargel ist umgangssprachlich. Da gibt es viele Arten, die so bezeichnet werden. Ich meinte diesen hier: Ruscus aculeatus
      Er gehört auch zu den Spargelgewächsen. Aber vielen Dank für die Info. Wo genau bist du im Mittelmeerraum?

      all good medicine
      Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.