Die 4 Grundprinzipien des Flintknappings – Zetrallinie

Was die Steinbearbeitung zumindest in der Theorie sehr einfach macht, ist, dass es nur 4 Grundprinzipien gibt. Diese sind sehr leicht zu verstehen.

Wie sich die Schlagenergie ausbreitet

Die Plattform

Der Winkel

Die Zentrallinie

Die Zentrallinie ist das letzte Grundprinzip. Mit der Zentrallinie ist eine Linie gemeint, die genau mittig durch das Werkstück läuft. Wenn Sie gerade an einer Pfeilspitze oder einem Steinmesser arbeiten, muss Ihre Zentrallinie genau durch das fertige Wertkstück laufen. Das müssen Sie sich zunächst einmal vorstellen.

Visualisieren Sie das fertige Werkstück im Stein und denken Sie sich dann die Zetralinie darüber. Wenn Sie nur Steinsplitter von einem größerem Stein schlagen, spielt das eine nicht so große Rolle. Dennoch müssen Sie auf die Zentrallinie achten.

Warum ist die Zentrallinie so wichtig?

Die Grundregel lautet: Schlagen oder drücken Sie immer unterhalb der Zentrallinie. Wenn Sie Ihren Schlag oberhalb der Zentrallinie ansetzen, kann Ihr Werkstück brechen, oder Sie bekommen gar keine Abschläge, oder Sie entfernen ungewollt zu viel Material.

Flintknapping Zentrallinie

Die Abbildung zeigt ihnen exakt einen Schlagpunkt, der unterhalb der Zentrallinie liegt. Wenn Sie keine Plattform unterhalb der Zentrallinie vorfinden, dann müssen Sie eine Plattform unterhalb der Zentrallinie schaffen. Das ist mitunter ein Teil der hohen Kunst des Flintknappings.

Mit diesen 4 Grundprinzipien sind Sie in der Theorie sehr gut gerüstet. Wenn Sie diese 4 Prinzipien verstanden haben, dann müssen Sie einfach das ganze noch in die Praxis umsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.